LöwenStark Mannheim

Realiesierung Verkehrsverein Mannheim

Löwen-Stark e.V.

ist der Verein zur Unterstützung sozialer Projekte in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Als Wappentier genießt der Löwe eine große Verbreitung. Und auch im Wappen Baden-Württembergs und der Stadt Mannheim trifft man ihn an. Er ist ein Symbol für Stärke und Kraft. Als Anführer sorgt er für den Schutz seiner Artgenossen und verteidigt ihr Revier. Deshalb wurde er zum Logo und Namen des Mannheimer Vereins, der sich hauptsächlich für die Unterstützung benachteiligter und kranker Kinder einsetzt.

Um den Mannheimern diesen Verein näher zu bringen und gleichzeitig Spendengelder zu erwirtschaften, wurde die Aktion Löwen ziehen durch Mannheim ins Leben gerufen. Dabei verwandeln Künstler aus der Region kleine Löwenplastiken in einzigartige Kunstobjekte. Für diese Entwurfs-Löwen übernehmen Geschäftsleute Patenschaften und finanzieren dann die Übertragung auf lebensgroße Plastiken, die das Stadtbild Mannheims im Jahr 2006 verschönern werden.

Auf einen Punkt gebracht: Künstler werden kreativ, Mannheim wird attraktiv und mit dem Erlös können zwei soziale städtische Einrichtungen unterstützt werden. Denn zu einem Drittel geht der Reinerlös an den Verein Rheumels (Verein zur Unterstützung rheumakranker Kinder und ihrer Familien) und zu zwei Drittel an den Internationalen Mädchentreff Jungbusch, um hier gefährdeten Mädchen mit Migrationshintergrund eine Anlaufstelle und die Möglichkeit einer geförderten, schulischen Ausbildung zu geben.

 

 

Löwen werden versteigert…     Mannheimer Skulpturen dienen gutem Zweck..   Vom 12.06.2008 ..   Von Gerhard Bühler..  Wormser Zeitung

MANNHEIM Mit einer öffentlichen Versteigerung kunstvoll bemalter Löwenplastiken findet das regionale Kunstprojekt „Löwen-Stark“ unter der Schirmherrschaft des Mannheimer Verkehrsvereins am Samstag, 21. Juni 2008,  seinen Abschluss. Der Erlös kommt zwei sozialen Projekten zugute: dem Internationalen Mädchentreff des Stadtjugendrings im Stadtteil Jungbusch, der jungen Migrantinnen Austausch und Hilfe in allen Lebenslagen bietet, sowie dem Verein Rheumels zur Förderung rheumakranker Kinder.

Die Aktion entstand unter der Schirmherrschaft des Mannheimer Verkehrsvereins anlässlich des 100-jährigen Jubiläums 2006 und wurde aus der Idee heraus geboren, Kunst und Soziales zu verbinden. Ausgehend von der Figur des Löwen als Sinnbild für Kraft, Mut und Ausdauer erklärten sich mehr als 30 regionale Künstler bereit, eine 30 Zentimeter große Löwenplastik zu gestalten und zur Verfügung zu stellen. Einige Künstler ließen sich von der Aufgabe so sehr inspirieren, dass sie gleich mehrere Löwen bemalten, so dass über 50 kleine Kunstobjekte entstanden.

Neben den kleinen wurden auch sieben lebensgroße Löwen-Exemplare hergestellt, die zum Preis von 4500 Euro von Firmen und Institutionen wie dem Planetarium und dem Landesmuseum erworben wurden und dort den Eingangsbereich zieren. „Uns war wichtig, dass sowohl die Künstler wie das Material und die geförderten Projekte alle aus der Region kommen“, freute sich Martina Kreisch, Vorsitzende des Verkehrsvereins, dass sich Henrys Auktionshaus aus Mutterstadt bereit erklärte, die Auktion am 21. Juni im Dorint Kongresshotel durchzuführen. Neben noch 39 kleinen Löwen kommt auch ein lebensgroßer „Promi-Löwe“ zur Versteigerung, auf dem das Dorint-Hotel am Rosengarten über 30 Autogramme von Prominenten gesammelt hat.